Christina Müller geht

Image
Image
Image

Wechsel in der Schulleitung

Gut drei Jahre nach der Neugründung des Beruflichen Schulzentrums Bad Windsheim verabschiedet sich die Schulleiterin Christina Müller.

 

Die Verabschiedung fand aufgrund der aktuellen Situation im kleinen Kreis statt. Müller ist an die Berufsschule 2 (Ludwig-Erhard-Schule) nach Fürth gerufen worden. Die Entscheidung sei ihr sehr schwer gefallen, da noch längst nicht alle Ziele und Visionen an der Berufs- und Wirtschaftsschule Bad Windsheim umgesetzt seien und da sie sich am BSZ BW sehr wohl gefühlt habe.

 

Gemeinsam wurde die Einheit „Berufliches Schulzentrum Bad Windsheim“ aufgebaut und wichtige Meilensteine erreicht: z. B. die Einweihung des neuen integrierten Fachraumes für die Kaufleute im Büromanagement am 18.02.2020, der Besuch der Staatssekretärin Frau Anna Stolz am 27.01.2020 zusammen mit Frau MdL Schmidt, Herrn MdL Herold, Herrn Landrat Weiß und Herrn Bürgermeister Kisch, die Einführung der Offenen Ganztagsbetreuung an der Wirtschaftsschule im SJ 2019/20 oder die Verleihung der Urkunde „Schulprofil Inklusion“ am 07.10.2019 durch die Staatssekretärin Frau Anna Stolz stellten sicherlich Höhepunkte für das BSZ BW dar.

 

Einen Schwerpunkt im Rahmen der Schulentwicklung setzte Christina Müller auf die Unterrichtsentwicklung. Fortbildungsveranstaltungen mit externen Referenten, die kollegiale Hospitation oder das Einholen von Feedback von den Schülerinnen und Schülern seien Beispiele für gewinnbringende Schritte zur Weiterentwicklung des Unterrichts. Wichtig war Müller, dass die Lehrkräfte zusammenarbeiten und Unterricht gemeinsam weiterentwickeln.

 

Gemeinsam konnten auch die besonderen Herausforderungen seit der Zeit des Shut down und unter Corona-Bedingungen gut gemeistert werden. Glücklich konnte sich das BSZ BW besonders zu Anfang dieser Phase schätzen, da eigene Server den Materialaustausch zwischen Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern sicherstellten. Seitdem arbeitet das BSZ BW noch intensiver an der Digitalisierung und der Vermittlung der notwendigen Kompetenzen.

 

Christina Müller dankt ihren Stellvertreterinnen Michaela Müller und Dagmar Lobig sowie allen Verantwortungsträgern, den Lehrkräften, dem Hausmeister und den Verwaltungsangestellten des BSZ BW herzlich für die herausragende Unterstützung und die engagierte Zusammenarbeit. Sie wünscht dem BSZ BW stabile Schülerzahlen und ruhigere und „normale“ Fahrwasser.

 

Zum Abschluss ließen es sich die Vertreter des Elternbeirats, Jörg Herpfer und Gernot Thürauf, nicht nehmen, sich mit dem gebotenen Abstand persönlich zu verabschieden. Auch die SMV als Vertretung der Schülerinnen und Schüler und der Personalrat, stellvertretend für das Kollegium, fanden sehr nette persönliche und wertschätzende Worte und Gesten des Abschieds.

 

Michaela Müller und Dagmar Lobig werden die Schulleiterin in der Zeit der Vakanz vertreten.