Anmeldung 2019/20

Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2019/20

Montag bis Freitag 08:00 Uhr – 12:00 Uhr
oder nach telefonischer Vereinbarung 09841 1613  

 

drei- und vierstufige Wirtschaftsschule:

für Übertritt aus Realschule/Gymnasium/M-Zweig der Mittelschule:

Anmeldung jederzeit möglich.


 zweistufige Wirtschaftsschule:

 Anmeldung ab Ausgabe des Zwischenzeugnisses am 15.02.2019 jederzeit möglich.

 

 benötigte Unterlagen im Original:

  • Mittelschule: Zwischenzeugnis;
  • Realschule/Gymnasium/M-Zweig: aktuelles Zeugnis/Notenbescheinigung
  • Geburtsurkunde
  • Passbild
  • bei Alleinerziehenden: Erziehungsberechtigung

Allgemeine Informationen und Aufnahmebedingungen

Informationen zur drei- und vierstufigen Wirtschaftsschule
(ab 7./8. Jahrgangsstufe):

Das Bildungsangebot der Wirtschaftsschule richtet sich an Schüler/innen, die an wirtschaftlichen Fragen interessiert sind und eine erweiterte Allgemeinbildung anstreben. Neben der theoretischen Bildung ist im besonderem Maße auch die praktische Anwendung der wirtschaftlichen Kenntnisse in den unterschiedlichen Fächern wie Übungsunternehmen (ÜbU) und Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK) Bildungsziel der Wirtschaftsschule.

 Aufnahmebedingungen

 für Übertritt aus der Mittelschule

  • Besuch der 6. oder 7. Klasse der Mittelschule
  • im Zwischenzeugnis in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch einen Durchschnitt von mind. 2,66                                                            oder
  • Bestehen des Probeunterrichts Anfang Mai (Aufnahmeprüfung) in Deutsch und Mathematik.

 

für Übertritt aus Realschule/Gymnasium/M-Zweig der Mittelschule

  • die Vorrückungserlaubnis in die 7./8. Jahrgangsstufe bzw. im Jahreszeugnis in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch die Note 4                         oder
  • höchstens in einem Vorrückungsfach die Note 5      oder
  • Bestehen des Probeunterrichts Anfang September in Deutsch und Mathematik

 

Abschlussprüfung

Prüfungsfächer sind Deutsch, Englisch und Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle. Außerdem entscheiden die Schüler/innen im Abschlussjahr, ob sie im Fach Mathematik oder Übungsunternehmen die Abschlussprüfung ablegen wollen. Bei bestandener Prüfung erhalten die Schüler/innen den Wirtschaftsschulabschluss (Mittlerer Schulabschluss).

 

Informationen zur zweistufigen Wirtschaftsschule
(ab 10. Jahrgangsstufe „Z10“):

Die zweistufige Wirtschaftsschule ist ein zusätzliches, eigenständiges Bildungsangebot, das zu einem mittleren Bildungsabschluss führt! Es richtet sich an engagierte Schüler/innen, die an wirtschaftskundlichen Fragen interessiert sind, sich fundierte Kenntnisse in der Informationsverarbeitung aneignen wollen und nach einer erweiterten Allgemeinbildung streben.

 

Aufnahmebedingungen

  • Qualifizierender Abschluss der Mittelschule      oder
  • Schüler/innen, die die 9. Klasse des Gymnasiums, der Realschule bzw. des M-Zuges der Mittelschule mit Erfolg durchlaufen oder mindestens die Noten 4 in den Fächern Deutsch und Englisch im Jahreszeugnis erzielt haben                                                oder
  • Schüler/innen, welche die 9. Klasse (Regelklasse) der Mittelschule mit Erfolg durchlaufen haben. Für diese Schüler/innen besteht bis zum Zwischenzeugnis Probezeit.

 

Eine gute Auffassungsgabe, Fleiß, Engagement und die Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten sind Voraussetzungen, um die Wirtschaftsschule erfolgreich abzuschließen.