Juniorwahl 2019 - Ergebnisse

Image
Image

Juniorwahl zur Europawahl 2019: Staatliche Wirtschaftsschule Bad Windsheim hat gewählt

In der Woche vor dem Wahlsonntag am 26.05.2019 gaben an der Wirtschaftsschule insgesamt 159 Schülerinnen und Schüler bei der Juniorwahl ihre Stimme ab.

Die Auszählung der Stimmen ergab für die CSU 22,6 %, gefolgt von den Grünen mit 15,1 % und den Piraten mit 11,3 % der Stimmen. Das Ergebnis unterscheidet sich deutlich von dem in der Gesamtauswertung: Deutschlandweit haben bei der Juniorwahl CDU/CSU 10,7 %, die Grünen 33,9 %, und die Piraten 2,3 % der Stimmen erzielt.

Image

Bereits bei der Wahl zum Bayerischen Landtag im Herbst hatte sich die Wirtschaftsschule an der Juniorwahl beteiligt. Das erfolgreiche Projekt wurde in das Projektangebot der Schule aufgenommen.

Bundesweit waren 617.678 Schülerinnen und Schülern beteiligt. Es wurden 477.323 gültige Stimmen abgegeben.

Hintergrund Juniorwahl

Die Juniorwahl zur Europawahl 2019 wurde bundesweit gefördert durch das Europäische Parlament, das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und die Bundeszentrale für politische Bildung. Gefördert wurde die Juniorwahl zur Europawahl 2019 in Bayern durch die gemeinsame Schirmherrschaft von Staatsminister Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und bayerischer Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien und Staatsminister Prof. Dr. Michael Piazolo, Bayerischer Staatsminister für Unterricht und Kultus.

Seit 1999 wird die Juniorwahl als „best-practice-Projekt“ zur politischen Bildung bundesweit zu Landtagswahlen, Bundestagswahlen und Europawahlen durchgeführt. Seither haben sich schon mehr als 3 Millionen Jugendliche beteiligt. Die Juniorwahl zählt zu den größten Schulprojekten in Deutschland.

Quelle/angepasst aus: https://www.juniorwahl.de/pressetipps.html