Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle (BSK)

Die Wirtschaftsschule hat mit dem Fach „Betriebswirtschaftliche Steuerung und Kontrolle“ – kurz BSK – ein neues Leitfach erhalten, welches Betriebswirtschaft und Rechnungswesen vereint.

Neben dieser formalen Regelung sind aber zwei Zielsetzungen von besonderer Bedeutung, die sich im praktischen Unterricht auswirken:
  1. Die Vorgehensweise orientiert sich noch viel stärker als bisher an der Praxis. Statt Fälle in der traditionellen Aufgabenform zu bearbeiten, werden Situationen mit entsprechenden Belegen geschaffen und (sehr oft) in einer Arbeitsgruppe bearbeitet. Deren Ergebnisse werden präsentiert und auch inhaltlich diskutiert.
  2. Die Selbsttätigkeit will einen Beitrag zur Bewältigung der heutigen Realität leisten. Diese ist gekennzeichnet von einer nahezu unbegrenzten Menge an Informationen und Wissen. Jeder kann darüber verfügen – das Internet macht´s möglich. Die Herausforderung besteht darin, aus dieser unüberschaubaren Masse die wesentlichen Informationen zu finden und auf ihre Tauglichkeit für die zu bearbeitende Situation zu bewerten.


Genau das ist unserer Aufgabe in der Schule und daran arbeiten wir.

Reinhard Streng, StD
Fachbetreuer Wirtschaft und Erdkunde