Am Freitag, 23.04.2021, wurde die im Februar ernannte neue Schulleiterin, StDin Frau Michaela Müller, endlich nahezu „offiziell“ durch den Elternbeirat, die Schülermitverwaltung, den Personalrat und den Bezirkspersonalrat, vertreten durch die Stellvertretende Bezirkspersonalrätin Elisabeth Horn, willkommen geheißen, nachdem Frau Müller ihr Amt in Coronazeiten schon fast zwei Monate ausgeübt hatte und schon seit November die Aufgaben von Frau OStDin Christina Müller, die an die Berufsschule II nach Fürth gewechselt war, übernommen hatte. Da pandemiebedingt keine größere offizielle Amtseinführungsveranstaltung möglich war, beschränkte man sich auf ein kleines, aber feines „Minifest“ zu diesem Anlass. 

Der Elternbeirat, vertreten durch Herrn Herpfer und Herrn Haag, überbrachte Glückwünsche und überreichte einen Fotodruck mit dem Logo der Schule und den Unterschriften der SchülerInnen der Wirtschaftsschule, der MitarbeiterInnen und Lehrkräfte, da ja nicht alle am Freitag dabei sein konnten. Dazu gab es einen Geschenkkorb mit regionalen Spezialitäten. Der Elternbeirat dankte besonders für das Engagement der Schulleitung in diesen schwierigen Zeiten, sich für die optimale digitale Versorgung der Schüler und Schule einzusetzen.

Das Kollegium, vertreten durch den Vorsitzenden des örtlichen Personalrates, Christoph Strehl, überreichte symbolisch ein Orangenbäumchen für das Wachsen und Gedeihen der Arbeit an der Schule. Strehl überbrachte Grüße und dankte für die Kontinuität in der Schulleitung und der damit verbundenen gewissen Sicherheit bei der nicht einfachen schulischen Arbeit in der Pandemie.

Der Bezirkspersonalrat, vertreten durch Elisabeth Horn, überbrachte ebenfalls Glückwünsche und drückte die Hoffnung auf weitere gute Zusammenarbeit zum Wohle der Beschäftigten und Schüler aus.

SMV und Abschlussklassen, vertreten durch Emelie Hirsch und Vanessa Priss, freuten sich mit den Versammelten und beglückwünschten die neue Direktorin. Auch die SchülerInnen der Berufsintegrations-Klassen überbrachten Glückwünsche und Blumen.

Abschließend dankte Frau StDin Müller den Anwesenden und drückte ihre Freude über die Glückwünsche aus. Sie erklärte, dass gute Leitung nur mit einem engagierten und qualifizierten Team gelingt, wie es am BSZ vorhanden ist. Und dieses Team wird nach Aussagen der Schulleiterin dank der gelingenden Umsetzung des Digitalpaktes durch den Sachaufwandsträger nach und nach immer besser von zeitgemäßer Technik unterstützt.

In diesem Zusammenhang dankte sie besonders den an der Schule tätigen IT Beauftragten, Herrn Herrmann und Herrn Uffelmann, sowie dem Sachaufwandsträger ganz besonders in Person von Herrn Leiminger für deren außerordentlichen persönlichen Einsatz beim systematischen Ausbau der IT-Ausstattung des BSZ Bad Windsheim. „Diese Ausstattung sichert einen gelingenden Distanzunterricht und lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken“, so das Fazit der neuen Schulleiterin.

Elisabeth Horn OStRin i.BV