Mitgliederversammlung des Fördervereins und Vereins der Ehemaligen der Wirtschaftsschule am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum, Bad Windsheim

Image

von links:
Vorsitzender H. Weiß, M.-L. Küchle-Widulle, Schulleiterin M. Müller, C. Strehl, T. Gugel, S. Landgraf, D. Hanitzsch

Kontinuität und Nachhaltigkeit sind kennzeichnend beim Förderverein der Wirtschaftsschule, der in der vergangenen Woche zur jährlichen Mitgliederversammlung geladen hatte. Die Neuwahl ergab: der alte Vorstand ist auch der neue. Der erste Vorsitzende Helmut Weiß wird weiterhin unterstützt von seinem Stellvertreter und Geschäftsführer Christoph Strehl, Schatzmeister Dietmar Hanitzsch und Schriftführerin Susanne Landgraf. Kassenprüfer sind Tobias Gugel und Marie-Luise Küchle-Widulle. Alle Beteiligten wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

Auch für das kommende Schuljahr zeigt sich der Förderverein als wertvoller Unterstützer bei vielfältigen Aktionen und Bemühungen, das Schulleben der Wirtschaftsschule zu bereichern. Anträge mit einem Gesamtvolumen von ca. 7.000 Euro wurden geprüft und genehmigt. Beispielsweise übernimmt der Verein die Kosten der Informationsfahrt zur KZ-Gedenkstätte Flossenbürg, Projekte für Mobbing- und Alkohol-Prävention sowie die Kosten für die Streitschlichterausbildung auf Burg Hoheneck. Außerdem unterstützt der Verein die schuleigene Bücherei, die Vorlesewettbewerbe sowie zahlreiche weitere Schulprojekte.

Abschließend dankte Vereinsvorsitzender und Landrat Helmut Weiß den aktiven Mitgliedern und dem Vorstand für die Unterstützung. Der Verein sei eine wertvolle Ergänzung eines intakten Schullebens, so Landrat Weiß.

Der Vereinsvorstand weist außerdem darauf hin, dass man sich über neue Mitglieder freue und man für nur 12 Euro im Jahr Fördermitglied werden könne.

  1. Landgraf, Wirtschaftsschule