Image
Quelle:   http://www.brettheimmuseum.hohenlohe.net/molkerei.htm
Image
Quelle:  http://www.brettheimmuseum.hohenlohe.net/zerstoerung.htm

Die Männer von Brettheim

Am 03.07.2019 besuchte Herr Ehnes die Staatliche Wirtschaftsschule in Bad Windsheim, um den Abschlussklassen die Geschichte der drei Männer von Brettheim näher zu bringen. Als erstes zeigte er uns den Film „Als der Frieden schon so nahe war!“ von 2001, in dem er selbst mitgewirkt hat. 1988 war Premiere für den inzwischen weltberühmten Film über den Tod dreier Männer in Brettheim westlich von Rothenburg. Ein Bauer, der Bürgermeister und der Ortsgruppenleiter wurden im April 1945, als die US-Truppen anrückten, wegen „Wehrkraftzersetzung“ erhängt, weil sie ihr Dorf vor amerikanischen Bomben retten wollten. Ein Dokumentarfilm über die Verbrechen der NS-Zeit.

In einem ausführlichen Vortrag erzählte Herr Ehnes, wie die Idee zu dem Film entwickelt wurde und wie dieser entstanden ist.

Im Anschluss an den Vortrag konnten wir noch zusätzliche Kenntnisse über die Informationstafeln gewinnen. Wie wichtig dieses Thema ist, zeigen derzeitige rechtsextreme Tendenzen in unserer Gesellschaft in allen Bevölkerungsschichten.

Der Film war sehr informativ und interessant, wir können ihn nur weiterempfehlen. Wir fanden es sehr gut, dass in dem Film Zeitzeugen nach mehreren Jahren über ihre Erlebnisse berichtet haben. Besonders mutig fanden wir, dass einige der Zeitzeugen das erste Mal über ihre Erlebnisse sprachen. Durch viele Emotionen der Zeitzeugen im Film merkten wir, wie wichtig Aufklärung, gegen das Vergessen, Verdrängen und Relativieren der in der NS-Diktatur begangenen Verbrechen ist.

Jana Rückert und Celine Geißendörfer, V10B